Boxkampf Wetten: Wilder vs. Stiverne 2 am 4.11.2017

Boxkampf Wetten: Am 4. November 2017 wird der WBC Schwergewichtsweltmeister Deontay Wilder gegen Bermane Stiverne boxen. Ein spannender Abend für alle Boxwetten Freunde! Es ist das zweite Duell der beiden Schwergewichtler. Im ersten Kampf 2015 konnte Wilder durch eine einstimmige Punktentscheidung Weltmeister werden und Stiverne verlor seinen WBC Titel. Es war eine richtige Ringschlacht, in der auch Wilder einstecken musste, aber Stiverne am Ende schwer gezeichnet ins Krankenhaus musste, wo eine Rhabdomyolyse (Muskelauflösung) festgestellt wurde.


Eigentlich sollte Wilder am 4.11. gegen Luis Ortiz seinen WBC Gürtel verteidigen, Ortiz wurde aber des Dopings überführt. Dabei wurde Luis Ortiz positiv auf Chlorothiazid und Hydrochlorothiazide getestet. Ortiz Angaben nach sind diese Substanzen in einem ärztlich verordneten Mittel gegen Bluthochdruck enthalten, Ortiz hätte sie jedoch gegenüber der VADA mitteilen müssen.
Ursprünglich war ein Kampf gegen Stiverne sogar vorgesehen, aber Stiverne wurde eine Step aside Gebühr gezahlt, damit der Kampf gegen Ortiz möglich werde konnte. Das heißt, nun also doch…
Wie stehen nun die Chancen für beide in dem zweiten Aufeinandertreffen? Welche Wetten lohnen sich für diesen Kampf? Der erste Kampf war eine klare Angelegenheit, Wilder hat dominiert, war der aggressivere und hat mehr und härtere Treffer gelandet. Dennoch war es der einzige Kampf, in dem Wilder über zwölf Runden gehen musste und keinen KO Sieg landen konnte.

Tipp Wilder – Stiverne 2 am 4.11.

Im zweiten Kampf wird Wilder vermutlich noch dominanter. Stiverne wird am 1.11. 39 Jahre alt, damit ist er deutlich älter als Wilder (32). Stiverne hat seine besten Zeiten hinter sich. Noch schwerwiegender ist aber, das Stiverne seit zwei Jahren nicht mehr geboxt hat. Boxrec.com datiert seinen letzten Kampf am 14.11.2015 gegen Derric Rossy. Den Kampf konnte er gewinnen, aber Rossy ist nicht mehr als ein Aufbaugegner. Zwei Jahre Kampfpause sind sehr viel, meiner Ansicht nach zu viel um gegen einen Deyontay Wilder zu boxen. Ich sehe keinen Grund, warum Stiverne diesen Kampf besser gestalten kann als 2015, wo er auch als Weltmeister seinen Gürtel verteidigte.

Was sagen die Wettanbieter über diese Kampfansetzung?

Bet-at-home sieht wie andere Sportwetten Anbieter auch Wilder als klaren Favoriten. Für einen Wilder Sieg gibt es lediglich eine 1.03., eine 31 auf Unentschieden und eine Wettquote 10 auf Bermane Stiverne. Auch für einen KO Sieg Wilders gibt es nur Sportwetten Quoten um die 1.22. Das ist dann doch etwas zu niedrig.
Interessanter sind die Wetten auf die Rundenzahl. Wilder ist ein KO Boxer und gewinnt eigentlich alle Kämpfe frühzeitig. Ich denke das wird auch am 4.11. so sein.
Daher lautet der Tipp Unter 9,5 Runden Quote 1.33 bei bet-at-home.

(Edit 5.10.2017) Ergebnis: KO Runde 1

Trackback von deiner Website.

Kommentare (3)

  • Avatar

    Deontay

    |

    Wilder gewinnt soweit klar, aber BS hat schon im ersten Fight gute Nehmerqualitäten gezeigt. 9. Runde ist riskant ich würde eher auf KO wetten.

    Reply

  • Avatar

    sheldon88

    |

    Die Statistik sagt, nur zwei seiner 38 Kämpfe gingen über mehr als 9 Runden: 36:2. Aber einer der beiden war halt Stiverne.

    Reply

Kommentieren