9 Tipps mit denen du beim Sportwetten unnötige Verluste vermeidest

Sportwetten verloren? Diese Tipps sind nicht geeignet um mit Sportwetten Geld zu gewinnen, sie sollte lediglich vor großen Wett-Verlusten bewahren und richten sich daher auch eher an Sportwetten Anfänger:

  1. Anpassungsfähig sein

Einstein hat einmal gesagt:

„dumm ist, immer das gleiche zu tun und ein anderes Ergebnis zu erwarten“

….oder so ähnlich. Das trifft auch bei Sportwetten zu. Einer der größten Fehler ist es an einer Wettstrategie festzuhalten, die nicht funktioniert. Aus Fehlern beim Wetten muss man lernen, wenn man nicht auf Dauer viel Geld verlieren will. Lernresistenz ist keine gute Voraussetzung um auf Dauer Wettgewinne einzufahren. Verlorene Sportwetten sollten ein Anreiz sein seine Wettstrategie zu überdenken.

  1. Ratschläge und Tipps auf Internetseiten sammeln

Es gibt zwar leider viele Wettseiten, die nur Müll produzieren, was die praktische Nützlichkeit dieses Tipps zugegebenermaßen etwas einschränkt. Aber auf einigen Wenigen gibt es auch gute Tipps und Hilfreiche Strategien. Eine Liste mit guten Wettseiten werde ich demnächst mal zusammenstellen. Versprechungen und 100.000 Euro in zwei Wochen Tipps sollte man meiden. Auch Webseiten die mit Werbebannern übersäht, und nur darauf aus sind, dass man auf einen Link zum Wettanbieter klickt sind in der Regel fragwürdig und als Ratgeber nicht zu gebrauchen.

  1. Auf hohe Wettquoten und Quotenschlüssel achten

Selbst, wenn deine Strategie eigentlich funktioniert und du auf Dauer Wettgewinne erzielen könntest, kann das Wetten bei Anbietern mit schlechten Quoten den Gewinn vernichten. Wer mit Sportwetten Geld verdient hat normalerweise eine Gewinnmarge im einstelligen Prozentbereich. Ein um ein paar Prozent schlechterer Quotenschlüssel macht einen Gewinn unmöglich.

Es reicht nicht sich bei einem Wettanbieter anzumelden, man muss Konten bei verschiedenen Sportwetten Anbietern haben um jeweils die beste Quote spielen zu können. Einen Hinweis auf Wettanbieter mit guten Quoten ist immer der Quotenschlüssel, der bei Quotenvergleichen angezeigt wird, Daran kann man sich orientieren und die besten heraussuchen. Dabei sollte man auch auf die bevorzugte Sportart achten, da einige zwar gute Fussballquoten haben aber die Tennisquoten eher schlecht sind und umgekehrt.

  1. Wettanbieter ohne Wettsteuer aussuchen

Dieser Tipp ist eine Ergänzung zu Nummer 3. Die Wettsteuer zerstört genauso die Gewinnmarge wie ein schlechter Quotenschlüssel. Gerade wer auf Favoriten setzt kann bei Wettanbietern, die die Wettsteuer von Gewinn abziehen kaum noch Profit erwirtschaften. Hier gibt es eine Übersicht mit Wettanbietern, die keine Wettsteuer abziehen.

  1. Buchführung

Das klingt bürokratisch und langweilig und genau das ist es auch. Leider ist es zwingend notwendig um die eigene Performance beim Wetten zu analysieren. Das Gedächtnis betrügt einen leider allzu oft und man erinnert sich lieber an die gewonnen Sportwetten als an die, die man verloren hat. Für eine Fehleranalyse und Gewinn- bzw. Verlustanalyse ist die Buchführung der eigenen Wetttipps also leider alternativlos.

Gerade wer oft auf Favoriten wettet gewinnt tendenziell mehr Wetten als er verliert. Das bedeutet jedoch nicht, dass er auch Gewinn macht. Umgekehrt gilt das für Leute die eher hohe Außenseiterquoten spielen. Die haben im Schnitt mehr Sportwetten verloren, können aber natürlich trotzdem Gewinn machen. Die Anzahl gewonnener Wetten kann also sehr über die echte Bilanz hinwegtäuschen!

  1. Dumme Sportwetten Tipps erkennen.

Die Überschrift ist etwas komisch aber ich weiß nicht, wie ich es sonst nennen könnte. Wer Tipps liest wie die Verdoppelungsstrategie, bei der man einfach immer den Einsatz verdoppelt bis man eine Wette gewonnen hat sollte sein Hirn einschalten. Man kann ganz einfach erkennen, warum das nicht funktioniert: Wenn es funktionieren würde gäbe es keine Sportwettenanbieter mehr, weil alle pleite wären und überall würden Sportwettenmillionäre herumsitzen.

Wettstrategien die auf simplen mathematischen Systemen basieren funktionieren NIE!

  1. Fanbrille absetzen

Wenn man sein Geld nicht zum Fenster herauswerfen will sollte man es vermeiden auf Mannschaften zu Wetten zu denen man in irgendeiner Form ein emotionales Verhältnis hat. Viele kommen hier mit dem Argument, ich weiß aber viel über Mannschaft X, das bringt mir einen Vorteil, um die Leistung der Mannschaft einzuschätzen. Um es kurz zu machen: Nein tut es nicht. Es steht nämlich noch eine zweite Mannschaft auf dem Platz und einseitiges Wissen verzerrt das Gesamtbild.

  1. Moneymanagement

Es ist immanent wichtig mit dem verfügbaren Kapital richtig zu haushalten. Einen ausführlichen Einstieg zum Umgang mit Geld und dem Wettkonto findest du hier. Gutes Moneymanagement ist der beste Schutz vor großen Wettverlusten. Online Wettanbieter bieten übrigens auch die Option sich selber zu limitieren, das kann vor Frust Wetten schützen, bei denen man unüberlegt versucht Verluste sofort wieder durch neue Wetten auszugleichen, was immer schiefgehen wird.

  1. Hilfe Suchen

Sportwetten sind ein Geschicklichkeitsspiel und nicht jeder hat das Talent dafür. Wer feststellt, dass sich seine Bilanz nicht verbessert sollte rechtzeitig die Notbremse ziehen und sich größere Wettverluste ersparen.

Sportwetten können auch süchtig machen, das sollte jedem bewusst sein. Wer merkt, dass er sein Spielverhalten nicht unter Kontrolle hat muss sich schnellstmöglich Hilfe suchen und die Wettkonten sperren lassen. Hilfe findet man zum Beispiel hier.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren