Wetten auf Wilder – Fury WBC-Weltmeisterschaft

In der Nacht von Samstag auf Sonntag treffen zwei der aktuell besten Schwergewichte im Boxen aufeinander. Welche Wetten sich lohnen erfahrt ihr in diesem Artikel. Zurzeit gibt es kaum einen Kampf, der so interessant sein könnte wie Tyson Fury gegen Deontay Wilder. Zwei bis heute unbesiegte Schwergewichte, die zu den besten dieser Zeit gehören und unterschiedlicher – zumindest was den Boxstil angeht – kaum sein könnten. Schowtalente mit einer großen Klappe sind beide, die Art zu Boxen ist es, was diesen Kampf für alle Boxfans zu etwas besonderem macht und boxerisch wohl interessanter ist als Wilder gegen Joshua.

Wilder ist brutal, er hat eine der härtesten und präzisesten Rechten, die es im Boxen je gegeben hat. Sein KO Quote von 39 KO’s in 40 Kämpfen steht für sich, es ist die höchste Schwergewichtler KO Quote aller Zeiten. Schlägt die Rechte ein, ist der Kampf in der Regel zu Ende. Bislang gab es niemanden, der der körperlichen Überlegenheit etwas entgegen zu setzen hatte. Trotz technischer Defizite, die Wilder definitiv hat, ist es bislang niemandem gelungen ihn zu schlagen. Auch technisch deutlich versiertere Boxer wie Ortiz konnten dem am Ende nichts entgegen setzen. Wilder hat eine Mission, er will alle Titel, die es im Schwergewicht gibt.

Tyson Fury hatte mit seinem Sieg gegen Wladimir Klitschko die Boxwelt überrascht. Interessant war, wie er Klitschko besiegt hat, mit einer überragenden Beweglichkeit und Beinarbeit, gegen die Klitschko zu keinem Zeitpunkt im Kampf ein Mittel gefunden hat. Danach ging es bekanntermaßen bergab  mit Tyson Fury, Schlagzeilen machte er mit Depressionen,  Alkohol und Doping. In diese Zeit hat er extrem an Gewicht zugelegt, und war komplett aus dem Training. Aber für viele war er nach diesem spektakulären Sieg gegen Klitschko der beste Schwergewichtler. Was ihm jedoch immer unterstellt wird ist eine geringe Schlagkraft, er boxt seine Gegner aus, haut sie aber in der Regel nicht KO.

Diese lange Zeit ohne Boxen kann in der kommenden Nacht das Zünglein an der Waage werden. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass Wilder Fury KO schlägt. Furys Beweglichkeit wird aber auch für Wilder neu sein und es ist möglich, dass er damit nicht zurecht kommt. Was man jedoch häufig liest ist, dass wenn Wilder es nicht schafft ihn schnell KO zu schlagen, Fury gute Chancen hat, wenn der Kampf länger dauert. Das sehe ich nicht so! Man darf zwei Dinge nicht vergessen:

  1. Wilder ist auch ein extrem aktiver Boxer, dass Fury automatisch besser aussieht und nach Punkten gewinnt wenn Wilder kein KO gelingt ist nicht gesagt!!!
  2. Der Kampf findet in den USA statt…

Der Tipp heute geht ganz klar auf: Wilder gewinnt gegen Tyson Fury durch KO oder nach Punkten. Die Chancen für Wilder sind besser als es die Quoten sagen, Fury hat Chancen, aber auch wenn er Wilders harter Rechter aus dem Weg gehen kann wird er ihn hart und deutlich treffen müssen, um ihm in den USA den Weltmeister Gürtel abzunehmen. Die Quoten liegen aktuell so um die 1.65, alles über 1.60 ist meiner Meinung nach gut spielbar!

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren